Was bestimmt die sexuelle Lust beim Mann?

Unerfüllter Kinderwunsch bei Männern aufgrund von Impotenz
Unerfüllter Kinderwunsch bei Männern aufgrund von Impotenz
03/09/2019

Immer mehr Männer haben Probleme damit, sexuelle Lust zu empfinden. Der Verlust der Libido beim Mann ist weiter verbreitet, als viele denken mögen und kann sich in Form von Erektionsstörungen äußern. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihre sexuelle Lust neu entfachen können und wie Sie Potenzprobleme behandeln können.


Ursachen für sexuelle Unlust beim Mann

Wir alle kennen das Klischee vom Mann, der an nichts anderes denkt, als an Sex. Dass an diesem Klischee wenig dran ist, wissen die meisten Männer aus eigener Erfahrung, vor allem wenn sie selbst nur wenig Lust auf Sex empfinden und gegebenenfalls unter Erektionsstörungen leiden. Es gibt verschiedene Ursachen dafür, dass die sexuelle Lust beim Mann abnimmt. Einige dieser Ursachen sind moderne Entwicklungen, wieder andere können mit psychischen Problemen oder Problemen in der Beziehung zusammenhängen.

Pornografie als Ursache für sexuelle Unlust

Ein modernes Phänomen sind pornografische Medien. Nie zuvor konnte man sich mit so wenig Aufwand so starken sexuellen Reizen aussetzen. Wenn Sie regelmäßig Pornos konsumieren, kann es sein, dass Sie immer stärkere sexuelle Reize brauchen, um Lust auf Sex zu bekommen. Das kann auch dazu führen, dass Erektionsstörungen entstehen. Außerdem kann der übermäßige Konsum von pornografischen Inhalten dazu führen, dass Sie sich selbst unrealistische Erwartungen setzen, was ebenfalls dazu beitragen kann, dass Sie Geschlechtsverkehr, bewusst oder unbewusst, meiden. Ein weiterer Faktor, der zu sexueller Unlust und zu Potenzproblemen führen kann, ist die Scham, die entstehen kann, wenn Sie Pornos konsumieren, sich aber schuldig fühlen, genau das zu tun.

Umweltgifte als Gift für sexuelle Lust

Die Umweltbelastung, der wir ausgesetzt sind, ist ein weiterer moderner Faktor, dem ältere Generationen so nicht ausgesetzt waren. Durch Abgase, konstanten Stress, schlechte Ernährung, Plastik, Bewegungsmangel und Elektrosmog sind wir rund um die Uhr Stressfaktoren und Giften ausgesetzt, die wir nur schwer wieder aus unserem Körper entfernen können. Stress alleine kann schon dafür sorgen, dass Sie einfach keine Energie mehr dafür aufbringen können, sich sexuell erregt zu fühlen. Umweltgifte wie Plastik sorgen darüber hinaus dafür, dass Ihr Körper vermehrt weibliche Sexualhormone ausstößt, was wiederum männliche Sexualhormone blockiert, ein weiterer Faktor für mangelnde sexuelle Lust und Potenzprobleme.

Sie können Ihren Körper am besten bei seiner natürlichen Entgiftung und Stressresistenz unterstützen, wenn Sie sich regelmäßig bewegen, auf Fastfood, Süßigkeiten, Limonaden und Desserts verzichten und stattdessen mehr Obst und Gemüsen zu sich nehmen. Außerdem können Zeitfenster, in denen Sie sich in der Natur befinden, ohne ein elektronisches Gerät zu bedienen ebenso effektiv gegen Stress wirken, wie Entspannungspraktiken wie Meditation oder Atemübungen.

Beziehungs- und psychische Probleme als Ursache für mangelnde sexuelle Lust

Psychische Ursachen und Probleme in der Beziehung sind Faktoren, die nicht auf moderne Umstände zurückzuführen sind. Wenn Sie aufgrund von Depressionen, Angstzuständen oder anderen psychischen Problemen keine Lust mehr auf Sex verspüren, sollten Sie sich an einen Therapeuten wenden, dem Sie vertrauen und mit dem Sie arbeiten wollen. Oft lassen sich diese Probleme in überschaubarer Zeit Schritt für Schritt lösen. Wenn Sie sich nicht mehr zu Ihrer Partnerin hingezogen fühlen oder aus einem anderen Grund nicht mehr Lust auf Sex mit ihr verspüren, kann ein offenes Gespräch mit Ihrer Partnerin helfen.


Weitere Maßnahmen gegen Libidoverlust beim Mann – was ist lustfördernd?

Weitere Methoden, um die Libido zu stärken, sind regelmäßiges, progressives Krafttraining durchzuführen, natürliche Heilmittel wie Maca, Cordyceps, Yohimbin, Ginseng oder Ashwagandha einzunehmen oder – wenn Sie an Potenzproblemen leiden – Potenzmittel in Absprache mit einem Arzt anzuwenden. Wenn Sie wegen einer Erektionsstörung an sexueller Unlust leiden, können Potenzmittel wie Viagra, Cialis, Levitra oder Spedra dabei helfen, wieder Erektionen zu bekommen, die Ihnen den Geschlechtsverkehr ermöglichen, den Sie sich wünschen. In weiterer Folge können Sie auch ohne Potenzmittel wieder sexuelle Lust empfinden, wenn Sie wieder Vertrauen in Ihre Potenz gewonnen haben.

Jetzt kaufen